Wienblog

001 – Breitenseer Lichtspiele

001 - Breitenseer Lichtspiele

Ein Portrait über das „möglicherweise älteste Kino der Welt“ und seine Besitzerin Anna Nitsch-Fitz. 1905 von der Familie Guggenheim als Zeltkino gegründet sind die BSL heute in der Hand von Anna Nitsch-Fitz. Das möglicherweise älteste Kino ist dieses nur deshalb möglicherweise, weil die Papiere, die die Gründung 1905 bestätigen, nicht auffindbar sind. Zum 100-jährigen Geburtstag […]


003 – Phil

003 - Phil

“Phil: Buch, Bar, Mobiliar, Musik –  und ein Flipper.“ Das Phil ist zum beliebten Hotspot geworden. Seit nunmehr 6 Jahren besteht das Phil in der Gumpendorferstrasse 10-12.  „Viel Kaffee ist seither durch die Faema geronnen, Dutzende Lampen, hunderte CDs, tausende Bücher wurden verkauft, hunderttausende Zigaretten geraucht, Millionen Frühstücke auf der kleinen Anrichte zubereitet“. Abseits der […]


006 – Straßenkünstler Mozart

„2000 habe ich mein Gesicht weiß bemalt und angefangen als Pucinella. Mozart ist im Laufe der Zeit gekommen.“ Straßenkünstler Karl Kollitsch(„Charles“) ist der Mozart von Wien und auf unzähligen Touristenfotos verewigt. In diesem Beitrag erzählt er von seinem Arbeitsalltag, der nie länger als 1 Stunde am selben Ort stattfindet, seiner Vorliebe für Gold, denn es […]


007 – Das Wiener Schnitzel

„Das beste und größte Wiener Schnitzel“ Traditionell-Kulinarisches gibt es in der Neubaugasse im 7. Wiener Gemeindebezirk: Der Schnitzelwirt bietet seinen Kunden “Schnitzel zum Fürchten” zu erfreulichen Konditionen. In gemütlicher Atmosphäre können unter anderem zahlreiche Schnitzelvariationen konsumiert werden, die keine Wünsche offen lassen. Der Familienbetrieb, der vor über 38 Jahren von Günther und Helene Schmidt gegründet […]


008 – Bicycle Film Festival

Das Bicycle Film Festival ist mit 16 Spielorten auf der ganzen Welt, neben Wien auch in Chicago, Sidney, San Francisco oder London, vertreten und startete in Europa 2006 in Mailand. Es gilt als der Ort für Fahrradfreaks um Ideen und Inspiration in dieser wachsenden Subkultur zu sammeln. So werden in der Wiener Urania verschiedenste Filme […]


009 – Konditorei Heiner

Schon bald nach der Gründung 1840 entwickelte sich die kleine Bäckerei in der Wollzeile zur bekannten Café-Konditorei im Herzen von Wien, deren Beliebtheit auch dem Kaiserhaus nicht verborgen blieb. Nachdem bereits Valentin Heiner den Titel eines Königlich Bayerischen Hoflieferanten führen durfte, nahm Kaiser Franz Josef I. den „Heiner“ in die Liste seiner Lieferanten auf und adelte Ludwig […]


010 – M-ARS, der Kunstsupermarkt

Statt Tütensuppen, Tierfutter und Babynahrung, offerieren die Regale im Supermarkt M-ARS (1070 Wien) Bilder, Skulpturen und allerhand andere, hochwertige, zeitgenössische Kunstwerke. Ziel des Kunstsupermarktes ist es, einen niedrig- schwelligen Zugang zur Gegenwartskunst zu bieten. Somit kann eine Interessenssteigerung an Kunst generell gefördert werden und auch die Künstler selbst finden durch die Einrichtung M-ARS eine reizvolle […]


011 – OZ Cinethek

011 - OZ Cinethek

Die OZ Cinethek ist eine Fundgrube für anspruchsvolle FilmliebhaberInnen. Die Räumlichkeit vereint einen DVD Verleih mit ausgesuchtem aber umfangreichem Sortiment und ein gemütliches Café. Zudem gibt es jeden 1.Sonntag im Monat das „Patschenkino“, mit liebevoll ausgewähltem Programm (Kurzfilm und Hauptfilm), zum günstigen Preis bei Wohnzimmeratmosphäre. Geboten wird ein breites Sortiment an internationalem Autorenfilm, Arthouse, Klassikern, […]


013 – Lebensbaumkreis

1997 vom Kuratorium Wald erschaffen, stellt der Lebensbaumkreis „Am Himmel“ in Grinzing über Wien, ein einzigartiges Naturdenkmal dar. Durch Säulenlautsprecher mit Bewegungsmeldern, die an den Baümen befestigt sind, treten die einzelnen Bäume mit den Besuchern in Verbindung und „erzählen“ ihre „persönliche“ Geschichte. Zusätzlich wird an den Wochenenden klassische Musik über die Lautsprecher gespielt, durch die […]


015 – Wiener Gesellschaft

Kinder die im Großstadtdschungel Wiens aufwachsen haben es nicht immer ganz einfach, seien es Probleme mit den Eltern, die Phase der Selbstfindung oder auch das selbstständige Zurechtfinden im Alltag. Ständig stellt sich die Frage der Individualität im Großstädterdasein. Es folgt ein Einblick in den Alltag der tierischen Gesellschaft im Tiergarten Schönbrunn. Dieser Beitrag führt uns […]


016 – Tauben in Wien

Geschätzt leben in Wien bis zu 150.000 Stadttauben. Da ist der Altösterreichische Tümmler, die Wiener Hochflugtaube, der Wiener Tümmler und das Gansel, die Pfautaube, die Brieftaube oder die Takla. Man trifft sie an allen erdenklichen Plätzen Wiens. Und obwohl sie nicht immer von allen erwünscht sind, sorgen die Wiener und Touristen für ihr leibliches Wohl. […]


018 – Aufgemöbelt

Ein junges 2-Mensch Unternehmen, das ein Hobby zum Beruf gemacht hat. Alte, aber durchaus schöne, oder aber nicht zur Einrichtung passende Möbel auf recht eigenwillige Art und Weise zu restaurieren. Ob altes Erbstück, am Flohmarkt gekauft oder ein Dachbodenfund – oft passen alte Möbel nicht mehr zur restlichen Einrichtung und ihr früherer Glanz lässt sich […]


023 – Rabenhoftheater

Das Rabenhoftheater bietet Theater für eine junge Zielgruppe mit zeitgemäßem Zugang zum Theater.Bekannte Kabarettisten arbeiten hier in Produktionen, die eigentlich nicht im klassischen Sinne als Theater zu verstehen sind. Auch Stermann & Grissemann äußern sich zu den Vorzügen und der Relevanz des Rabenhoftheaters, mit seinem „nicht vorhandenen Ensemble“


027 – Séparée

Ästhetische Erotik in frauenfreundlicher Atmosphäre und Enttabuisierung des Vibrators“ sind das Ziel dieses 1994 von Ingrid Mack gegründeten Erotikfachgeschäfts für Frauen und alle, die Frauen lieben. Frau kann sich hier inspirieren lassen: Liebe, Lust, Bewusstsein und Freude und Spaß am eigenen Körper stehen im Vordergrund. Zudem werden auch Workshops, Veranstaltungen und Events für Paare angeboten. […]


034 – Künstler Hans

Hier steht die Beschreibung


035 – Parkgespräche

Hier steht die Beschreibung dhfghfgdhsg sdhfgsdfgsdjf sfgsdj sdgfjsdfgds jdsfghsd!!!!