Episode 019 – Michelle & Alli

Unter all den Touristen, nahe der Wiener Hofburg, sind uns zwei Mädchen sofort aufgefallen, die hübsche, verrückt gestylte Alli und ihre beste Freundin Michelle. Beide Mädchen sind aus Australien und sind gerade auf Europareise, während sie in London ein Auslandsemester absolvieren. Michelle erzählt uns, was sie auf ihren Reisen erlebt haben und wie glücklich sie ist, solch eine Erfahrung machen zu dürfen. Seit eine ihrer Schulfreundinnen Selbstmord begangen hat, nimmt Michelle das Leben viel intensiver wahr und versucht es sinnvoll zu gestalten. Ihr ist bewusst geworden, wie schnell ein Leben ausgelöscht werden kann und möchte deshalb ihr Leben in vollen Zügen genießen.

Alli hingegen musste bereits einige schlimme Erfahrungen machen. Als Kleinkind ist sie mit ihrer Mutter aus Russland geflohen und hat ihren Vater seit je her nicht mehr gesehen. Ihre Mutter heiratete einen gewalttätigen Drogenabhängigen und auch die neue Sprache erschwerte ihr den Einstieg in die neue Schule. Auch sie selbst wird von ihrem früheren Freund bedroht und terrorisiert. Trotzdem ist sie gerade sehr glücklich mit ihrem Leben und möchte auch weiterhin versuchen positiv durchs Leben zu gehen.

2 Antworten to “Episode 019 – Michelle & Alli”

  1. deli sagt:

    ganz deiner Meinung! Wirklich beeindruckend und in meinen Augen auch motivierend. Die beiden scheinen schon viel erlebt zu haben und ich finds toll dass sie uns an ihren Erfahrungen teilhaben lassen. Jeder kann vom Schicksal anderer lernen und das merkt man bei den beiden Mädls sehr gut!

  2. Mira sagt:

    Ich finde es beeindruckend wie offen die beiden über ihre Leben und vor allem die dunklen Augenblicke darin sprechen. Man muss ja bedenken, dass sie sich eigentlich mit einer Kamera vor dem Gesicht mit wildfremden Personen unterhalten sollen. Hut ab!
    Außerdem ist es wirklich schön, dass sie versuchen das Leben jeden Tag zu genießen!

Eine Antwort schreiben

Sie müssen sich anmelden, um einen Kommentar schreiben zu können.