Episode 032 – Roland

Der aus dem Weinviertel in  Niederösterreich stammende Roland hat sich schon in vielen Berufen versucht: er war Sommelier, Arbeiter in einer Zuckerfabrik, Restaurantfachmann und auch Matrose. Wobei ihn die Zeit härtester körperlicher Arbeit auf hoher See wohl am meisten geprägt hat. Er hat noch nie so viel Angst gesehen wie auf einem Schiff bei Sturm. Außerdem hat er als Matrose viele Länder bereisen können. Seine derzeitige Beschäftigung als Spargelverkäufer auf dem Wiener Naschmarkt ist da weniger spektakulär. An Wien schätzt der Pfeifenraucher, der mit Franzosenhut und Lederjacke, etwas von einem Lebemann ausstrahlt, vor allem, dass die Stadt eine Weinhauptstadt ist: keine Hauptstadt sonst auf der Welt hat ein eigenes Weinbaugebiet. Die Wiener an sich hält er für „lauwarm“- sie sind weder gut noch böse, sondern irgendwie profillos.

Eine Antwort schreiben

Sie müssen sich anmelden, um einen Kommentar schreiben zu können.